Springe zum Inhalt

"Das Dorf der Lügen" von Barbara Wendelken beginnt mit einem Prolog in dem zwei Personen, die nicht namentlich benannt werden, ein Kaninchen erschießen. Es wird schnell klar, dass eine dieser Personen der später erschossene Rouven Kramer sein muss, um wen es sich bei der zweiten Person handelt bleibt lange ungewiss. Barbara Wendelken gelingt es den Leser über weite Teile des Buches in die Irre zu führen und legt damit die Spannungsgrundlage in diesem Krimi. Die handelnden Charaktere finde ich gut und authentisch ausgearbeitet, man leidet mit den Personen mit und kann deren Schmerz, Trauer und Einsamkeit sehr gut nachvollziehen.

...weiterlesen "[Rezension] Das Dorf der Lügen von Barbara Wendelken"