Springe zum Inhalt

[Rezension] Lichterzauber in Manhattan (From Manhattan with Love #3) von Sarah Morgan

„Lichterzauber in Manhattan“ ist der dritte (und damit der Abschluss) Band der „From Manhattan with Love“-Serie von Sarah Morgan. Als absoluter Fan der Autorin habe ich dieses Buch sehnsüchtig erwartet, denn ich habe Eva während der ersten zwei Teile (Schlaflos in Manhattan und Ein Sommergarten in Manhattan) schon sehr lieb gewonnen.

Eva leitet zusammen mit ihren zwei besten Freundinnen die Event-Agentur Urban Genies und lernt durch einen Auftrag den Thrillerautor Lucas Blade kennen. Sie soll im Auftrag seiner Großmutter und in Abwesenheit von Lucas seine Wohnung weihnachtlich dekorieren. Allerdings ist Lucas nicht wie erwartet in Vermont, wo er seinen neuen Thriller fertig schreiben soll, sondern er kämpft allein gegen eine Schreibblockade in seinem Appartement in Manhattan. Ein heftiger Schneesturm, der über New York City tobt, tut sein Übriges und so sitzen Eva und Lucas gemeinsam in seinem Appartement fest.

Eva und Lucas sind beide starke Persönlichkeiten, jeder auf seine Art und Weise. Eva hat ein freundliches Gemüt, glaubt bedingungslos an das Gute im Menschen und sucht sehnsüchtig nach ihrem Mr. Perfect. Lucas hat seine Frau vor einigen Jahren verloren, kann mit diesem Verlust immer noch nicht richtig umgehen und sieht als Thrillerautor nur die dunklen Abgründe eines jeden Menschen. Diese Gegensätzlichkeit der Protagonisten hat die Spannung in diesem Liebesroman bis zur letzten Seite aufrecht erhalten, denn schließlich weiß man schon von Anfang an, wer am Ende ein Paar werden wird.

Die Handlung spielt sich überwiegend in Lucas Appartement ab, wo sich die Protagonisten zunächst besser kennenlernen und dann auch körperlich näher kommen. Da hat mir ein bisschen die Abwechslung gefehlt, denn die Tagesabläufe waren mir zu vorhersehbar und bis auf wenige Ausnahmen (z.B. der Besuch des Balls oder im Altenheim) immer gleich. Außerdem hat mir die Interaktion mit Paige und Frankie gefehlt, Evas besten Freundinnen. Diese Freundschaft zwischen den drei Frauen hatte in den anderen beiden Teilen der Serie deutlich mehr Platz im Buch eingenommen, was ich sehr schön fand und in "Lichterzauber in Manhattan" leider vermisst habe.

Fazit:
Alles in allem ist „Lichterzauber in Manhattan“ kein schlechter Liebesroman. Leider ist er für mich der schwächste Band der Reihe, wenngleich „schlecht“ bei dieser Autorin relativ zu sehen ist. Deswegen gibt es von mir 3,5 von 5 Sterne.

Details zum Buch:
Titel: Lichterzauber in Manhattan; Autorin: Sarah Morgan; Serie: From Manhattan with Love #3; Genre: Liebesroman; Verlag: Mira Taschenbuch; Seitenzahl: 384; ISBN: 978-3-95576-646-7; Format: Ebook (ePub); Preis: 8,99 € (Ebook), 9,99 € (Taschenbuch)
Inhalt: Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken - mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten? (Quelle: Harper Collins)

Vielen Dank an Harper Collins und Netgalley für die Bereitstellung eines Ebooks.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: