Springe zum Inhalt

Vor zwei Wochen habe ich euch den ersten Teil meiner Neuerscheinungen, die auf meiner Wunschliste 2018 stehen, vorgestellt. Heute folgt nun endlich der zweite Teil, in dem ich euch die Neuheiten ab Juni vorstelle, auf die ich mich besonders freue. Wie schon im ersten Teil sind die Bücher nicht nach Favoriten geordnet, sondern nach dem Monat der Veröffentlichung.

Sarah Morgan: Verliebt bis in die Fingerspitzen (MIRA Taschenbuch) - Juni 2018
Eines hat Hundesitterin Felicity schon als Kind gelernt: Zeig niemandem, wie verletzbar du bist. Zeig niemandem deine Gefühle. Als sie erfährt, dass ihr Exmann Seth als Arzt in der örtlichen Tierklinik anfängt, brennen Erinnerungen wie die Sonne auf ihrer Haut: die zärtlichen Stunden am Strand, der Geruch des Meeres. Prompt flüchtet sie aus New York in die Hamptons, wo sie ausgerechnet auf Seth trifft. Verwirrt schlüpft sie in die Rolle ihrer Zwillingsschwester, um einer schmerzlichen Begegnung aus dem Weg zu gehen - der Begegnung mit ihrer Vergangenheit … (Quelle: Harper Collins)

Susan Mallery: Planst du noch oder liebst du schon? (MIRA Taschenbuch) (Happily Inc #1) - Juli 2018
Happily Inc, so heißt die Kleinstadt am Rande der kalifornischen Wüste, in der der Legende nach seit dem 19. Jahrhundert immer die wahre Liebe gefunden wird. Hier wird fast täglich geheiratet, und Weddingplanerin Pallas Saunders übertrifft sich selbst bei den ausgefallensten Hochzeiten. Aber ihr eigenes Liebesglück? Das muss warten, der Job geht vor – das denkt Pallas zumindest, bis sie dem Künstler Nick Mitchell begegnet und der Zauber von Happily Inc auch sie für immer umfängt. (Quelle: Harper Collins)

...weiterlesen "[Neuheiten] Diese Neuerscheinungen stehen auf meiner Wunschliste 2018 (Teil 2)"

3


Hallo ihr Lieben,

auch in dieser Woche möchte ich mich wieder an Gemeinsam Lesen beteiligen. Wenn ihr mehr zur Aktion erfahren wollt, dann schaut doch einfach mal bei den Schlunzen vorbei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente" von Peter Bognanni aus dem Hanser Verlag. Ich bin auf Seite 68 von 269.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Die nächste Woche flog so schnell an mir vorbei wie eine dieser Tischdecken, die von einem Zauberkünstler unter einem gedeckten Tische weggezogen werden" (S. 68)

...weiterlesen "[Aktion] Gemeinsam lesen KW 6/2018"

3

Hallo ihr Lieben,

letzten Freitag hat nicht ganz unerwartet der Paketbote geklingelt und mir ein kleines Paket in die Hand gedrückt. Es handelte sich dabei um die Bookish Prophet Januar 2018 Buchbox mit dem Thema "Zwischen Leben und Tod". In der Beschreibung der Buchbox wurde schon verraten, dass es sich bei dem enthaltenen Buch um ein Softcover aus dem Genre Fantasy handelt. 

Das Thema hat mich besonders neugierig gemacht und so habe ich mir die Buchbox Anfang Januar bestellt und am 2. Februar durfte ich sie endlich in den Händen halten. Von der Größe ist die Box etwas kleiner als die im letzten Oktober getestete Lesekatzen Buchbox. Der Preis der Buchbox betrug 29,95 €, zzgl. 4,99 € für einen versicherten Versand. 

...weiterlesen "[Buchbox] Bookish Prophet Box Januar 2018"

4

"Hätte Samuel gewusst, dass seine Mutter weggehen würde, hätte er vielleicht besser aufgepasst, hätte ihr genauer zugehört, sie eingehender beobachtet, sich ein paar wichtige Dinge aufgeschrieben." (S.11)

Den Debütroman "Geister" von Nathan Hill kann ich nur sehr schwer in wenigen Worten charakterisieren, denn es ist ein Querschnitt durch die amerikanische Gesellschaft beginnend mit den Anti-Kriegs-Demonstrationen 1968 bis zu der Occupy Wallstreet Bewegung 2011. Es ist thematisch komplex und sehr gut ausformuliert.

In "Geister" erzählt Nathan Hill auf sehr persönlicher Ebene das Kindheitstrauma von Samuel Anderson, dessen Mutter ihn scheinbar grundlos verlassen hat. Durch ein Attentat seiner Mutter auf den republikanischen Präsidentschaftskandidat Packer erhält Samuel die Möglichkeit Antworten auf all seine Kindheitsfragen zu bekommen. Gleichzeitig ist "Geister" aber auch eine Geschichte vom Scheitern der Emanzipation und verratenen Idealen 1968er Generation, eine Satire auf den heutigen Medienzirkus und nicht zuletzt eine Kritik des Kapitalismus.

...weiterlesen "[Rezension] Geister von Nathan Hill"

1

Ich habe das Gefühl, dass ich mich in diesem Jahr auf besonders viele Neuerscheinungen freue, die unbedingt bei mir einziehen sollen. Zumindest deutet das der erste Teil des Neuerscheinungen 2018-Beitrags an. So wird das wohl nix mit einem deutlichen SuB-Abbau für 2018... In diesem Beitrag werde ich euch meine vier neuen Mitbewohner genauer vorstellen, allerdings ist nur eines der Bücher eine wirkliche Neuerscheinung 2018.

Laura Kneidl: Berühre mich. Nicht.
Das Buch ist ja zur Zeit in aller Munde und bekommt sehr gute Kritiken. Nun möchte ich es endlich auch selbst lesen. Das Cover an sich finde ich nicht so ansprechend, aber entscheidend ist ja der Inhalt. Dieses Buch werde ich definitiv im Februar lesen und wenn es mir gefällt, wird der zweite Teil wohl direkt folgen, denn "Verliere mich. Nicht." ist Ende Januar erschienen.

Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ... (Quelle: Lübbe)

...weiterlesen "[Neu im Regal] Diese Bücher zogen im Januar 2018 bei mir ein…"

Ich bin kein großer Fan von Monatsstatistiken und ich hatte schon lange nicht mehr das Bedürftnis einen Beitrag zu meinem Lese- oder Bloggermonat zu schreiben. Als sich der Januar dem Ende entgegen neigte, hatte ich dann doch das Gefühl, es wird mal wieder Zeit für einen solchen Beitrag.

Meine gelesenen Bücher im Januar:

Mit dem Buch "Der Turm der Welt" von Benjamin Monferat habe ich mein Lesejahr 2018 begonnen und es hat mir sehr gut gefallen. Historische Spionageromane lese ich sonst sehr selten, aber die Sprache und der Stil sind schon etwas ganz besonderes und das Buch hat sich zu einem echten Pageturner entwickelt, den ich mit 4,5 von 5 Sternen bewertet habe. Meine Rezension findet ihr hier.
 

 

 

 

 

 

...weiterlesen "Mein Lesemonat Januar"

14


Hallo ihr Lieben,

auch in dieser Woche möchte ich mich wieder an Gemeinsam Lesen beteiligen. Wenn ihr mehr zur Aktion erfahren wollt, dann schaut doch einfach mal bei den Schlunzen vorbei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Sturz der Titanen" von Ken Follett aus dem Bastei Lübbe Verlag. Ich bin auf Seite 509 von 1037.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Walter von Ulrich war in der Hölle." (S. 509)

...weiterlesen "[Aktion] Gemeinsam lesen KW 5/2018"