Springe zum Inhalt

[Neu im Regal] Diese Bücher zogen im Januar 2018 bei mir ein…

Ich habe das Gefühl, dass ich mich in diesem Jahr auf besonders viele Neuerscheinungen freue, die unbedingt bei mir einziehen sollen. Zumindest deutet das der erste Teil des Neuerscheinungen 2018-Beitrags an. So wird das wohl nix mit einem deutlichen SuB-Abbau für 2018... In diesem Beitrag werde ich euch meine vier neuen Mitbewohner genauer vorstellen, allerdings ist nur eines der Bücher eine wirkliche Neuerscheinung 2018.

Laura Kneidl: Berühre mich. Nicht.
Das Buch ist ja zur Zeit in aller Munde und bekommt sehr gute Kritiken. Nun möchte ich es endlich auch selbst lesen. Das Cover an sich finde ich nicht so ansprechend, aber entscheidend ist ja der Inhalt. Dieses Buch werde ich definitiv im Februar lesen und wenn es mir gefällt, wird der zweite Teil wohl direkt folgen, denn "Verliere mich. Nicht." ist Ende Januar erschienen.

Inhalt: Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ... (Quelle: Lübbe)

Maire Force: Öffne mir dein Herz
Die "Lost in Love"-Serie von Marie Force ist eine von drei Reihe, die ich in diesem Jahr unbedingt bis zum aktuellen Band lesen möchte. Da ich im Januar den Vorgängerband "Sehnsucht nach dir" gelesen habe und da schon Andeutungen zur Liebesgeschichte in "Öffne mir dein Herz" gemacht wurde, musste ich mir das Buch gleich besorgen und habe es auch direkt gelesen. Für mich war dieser Teil bis jetzt der Beste der ganzen Reihe.

Inhalt: Charley Abbott stürzt beim Lauftraining einen Berghang hinunter. Was beinahe das Ende bedeutet hätte, wird zum Anfang von etwas Besonderem, denn Charleys Retter Tyler kümmert sich hingebungsvoll um sie. Dabei hat sich Charley doch geschworen, ihr Herz nie wieder an einen Mann zu verlieren … Wäre doch bloß die Wette nicht gewesen! Als Charley Abbott in den Bergen von Vermont einen Hang hinunterstürzt, verflucht sie ihren Dickschädel. Ausgerechnet von Tyler hat sie sich trotz schlechten Wetters zu einem Wettlauf den Berg hinauf herausfordern lassen. Tylers Herz hingegen bleibt fast stehen, als er die Liebe seines Lebens fallen sieht. Obwohl sie ihn schon oft abgewiesen hat, sieht er hinter ihrer kratzbürstigen Fassade eine liebevolle und verletzliche Frau, die ihn nicht mehr loslässt. Dank Tylers schneller Reaktion kommt Charley mit einer Beinverletzung davon, aber das Gehen bereitet ihr Probleme. Im Krankenhaus weicht Tyler ihr nicht von der Seite und Charley wird nachdenklich. Hat sie ihn vielleicht falsch eingeschätzt? Als Tyler sein Haus für die Zeit ihrer Erholung anbietet, steht Charley vor einem Dilemma. Soll sie diesem Vorschlag zustimmen? Schließlich ist da dieses Prickeln zwischen ihnen – und genau das wollte sie doch nie wieder zulassen … (Quelle: Fischer)

Peter Bognanni: Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente
Dieses Buch wollte ich unbedingt haben und hatte es auch schon bei den Neuerscheinungen, auf die ich mich 2018 freue, vorgestellt. Ich hatte das Glück "Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente" bei einer Lovelybooks Leserunde zu gewinnen. Einen Tag später habe ich es auch noch einmal geschenkt bekommen, sodass ich es jetzt sogar zweimal habe. Eventuell wird es demnächst hier auf dem Blog eine Verlosung des Buches geben... 🙂

Inhalt: Getroffen haben sich Tess und Jonah nur ein einziges Mal. Obwohl sie sieben Monate zusammen waren. In dieser Zeit haben sie alles miteinander geteilt per Chat, Facebook, Tweets, haben sich herzzerreißende E-Mails geschrieben, ihr Innerstes preisgegeben, sich gegenseitig ihre Liebe erklärt. Und trotzdem hat Tess es nicht kommen sehen: Jonahs Selbstmord. Doch Tess sendet weiter Nachrichten an Jonah, ihre erste Liebe. Es ist ihre Art, die Trauer zu verarbeiten. Und eines Tages erhält sie tatsächlich Antwort … Ein außergewöhnlicher Roman über Tod und Abschied in Zeiten von Social Media und darüber, dass jedem Ende ein neuer Anfang – und vielleicht sogar eine neue Liebe – innewohnt. (Quelle: Hanser)

Marie Force: Endlich zu dir (E-Short)
Zur "Lost in Love"- Reihe gibt es zusätzlich zu den sechs Romanen noch fünf E-Shorts. "Endlich zu dir" ist der erste Teil, den ich mir gekauft habe, weil ich letzte Woche an zwei Tagen die Öffentlichen Verkehrmittel benutzen musste, da mein Auto zur Reparatur war und ich meinen dicken Wälzer, den ich aktuell nicht lese, mitschleppen wollte. Das Buch habe ich schon gelesen und es hat mir sprachlich ganz gut gefallen, das kann Marie Force einfach! Dieses Buch spielt aber in New Yoek City und nicht in Vermont, also war die Stimmung und Atmosphäre eine ganz andere als in den "Lost in Love" Bücher.

Inhalt: Cameron ist seit einem Monat zurück in New York – aber nur, um Lebewohl zu sagen. Ihr Traum wird wahr: Sie wird zu Will und seiner großen, liebevollen Familie nach Vermont zu ziehen. Vorher möchte sie Will jedoch unbedingt die große Stadt und ihre liebsten Plätze zeigen. Vor allem aber wünscht sie sich, dass Will ihre liebsten Freunde und ihren Vater kennenlernt. Will erfüllt ihr diesen Wunsch und kommt nach New York, er will Cameron endlich wieder nahe sein – denn so leidenschaftlich hat er noch nie für eine Frau empfunden. Aber trotzdem ist er unsicher: Wird Cameron all ihre Lieben wirklich verlassen wollen, um mit ihm nach Vermont zu ziehen? Und auch Cameron macht sich Gedanken: Liebt Will sie wirklich so sehr, dass er sie nach solch kurzer Zeit einfach in sein Leben lässt? (Quelle: Fischer)

Was haltet ihr von meinen Neuanschaffungen? Habt ihr eines der Bücher schon gelesen, dann würde ich mich freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren verratet, wie es euch gefallen hat.

Ein Gedanke zu „[Neu im Regal] Diese Bücher zogen im Januar 2018 bei mir ein…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: