Springe zum Inhalt

Achtung enthält Spoiler!

"Der Sohn des Neptun" ist der zweite Band des "Percy Jackson"-Spin Offs "Helden des Olymp". In dieser Reihe spielen neben den griechischen, sondern auch die römischen Götter eine Rolle in der Neuzeit. Das macht es manchmal etwas verwirrend, weil sich die Namen (aber eigentlich nicht die Figuren) verdoppeln. Im ersten Band "Der verschwundene Halbgott" erfährt man erst ganze am Ende, dass es neben dem griechischen Camp Half Blood auch noch das römische Camp Jupiter gibt.

Es hat etwas gedauert, bis ich mich an die wechselnden Namen der Götter gewöhnt habe und manchmal verwechsele ich sie immer noch (und das, obwohl ich mittlerweile auch schon das nächste Hörbuch der Reihe fast beendet habe). Eine Figurenliste wäre ganz hilfreich, und ich vermute, die wird es in den Büchern auch geben, um immer mal wieder nachzuschauen, von wem da eigentlich die Rede ist. Lange Rede, kurzer Sinn: Es hat mich etwas verwirrt!

...weiterlesen "[Hörbuch-Rezension] Helden des Olymp #2: Der Sohn des Neptun von Rick Riordan"

Es ist Sonntag und ich habe wieder einmal Zeit eine Rezension zu schreiben. Wer aufmerksam meinen Blog liest, der weiß, dass ich aktuell im Percy Jackson Fieber bin, deswegen kommt heute auch die nächste Rezension zu einem Hörbuch aus dem Percy Jackson Universum.

Es handelt sich um "Percy Jackson erzählt Griechische Heldensagen", erschienen bei Lübbe Audio im November 2016. Eigentlich sollte die Rezi erst Ende August auf meinem Blog erscheinen, aber ich hatte es wieder einmal viel schneller durch als geplant.

In "Percy Jackson erzählt Griechische Heldensagen" erzählt Percy Jackson die Heldensagen aus der griechischen Mythologie aus seiner Perspektive Als Sohn des Poseidon hat Percy auch die nötige Kompetenz, die Heldensagen wahrheitsgemäß wiederzugeben. 😉

...weiterlesen "[Hörbuch-Rezension] Percy Jackson erzählt Griechische Heldensagen von Rick Riordan"

Rick Riordan bittet zum finalen Gefecht und ich konnte es kaum erwarten es hinter mich zu bringen. Im positiven Sinn, denn hätte ich die Printausgabe vor mir gehabt, wäre das der Pageturner schlechthin gewesen... (wie nennt man einen Pageturner eigentlich bei Hörbüchern?)

Wie schon in der gesamten Reihe wird die Geschichte Percy Jacksons Sicht erzählt, der mittlerweile fast 16 Jahre alt ist. Das merkt man seinem Handeln auch an, allerdings ist er auch in diesem Band wieder sarkastisch wie eh und je. Außerdem geht die im letzten Buch begonnene Liebesgeschichte zwischen Percy und Annabeth weiter, worauf ich mich auch sehr gefreut habe. Denn zu jedem großartigen Buch gehört meiner Meinung nach eine Liebesgeschichte.

...weiterlesen "[Hörbuch-Rezension] Percy Jackson 5: Die letzte Göttin von Rick Riordan"

Für mich ist "Die Schlacht um das Labyrinth" bis jetzt der actionreichste und der spannendste Teil der "Percy Jackson"-Reihe. Damit hat mich dieser Band dann doch sehr überrascht, denn als vorletzter Band einer Reihe werden eigentlich nur die Weichen gestellt für die finale Schlacht. Das trifft zwar auch auf "Die Schlacht um das Labyrinth" zu, aber dennoch wird eine sehr spannende Reise durch das magische Labyrinth erzählt. Als Hörer blieb da keine Verschnaufpause, denn schließlich war es ein Wettlauf mit der Zeit und gegen einen drohenden Überfall der Bösen (Kronos und seine Anhänger) auf das Camp Half-Blood.

Dieses Mal steht die Sage um Dädalus und seinem Sohn Ikarus im Mittelpunkt. Entgegen vieler anderer mythologischer Figuren ist mir die Sage von Dädalus zumindest teilweise bekannt gewesen. Ich fand es besonders spannend die weitere Lebensgeschichte von Dädalus zu erfahren. Hier zeigt sich wieder einmal Rick Riordans außergewöhnliches Talent glaubhafte und lebhafte Figuren zu entwickeln und ihnen Leben einzuhauchen, sodass die Grenzen zwischen Mythologie und Fiktion verschwimmen.

...weiterlesen "[Hörbuch-Rezension] Percy Jackson 4: Die Schlacht um das Labyrinth von Rick Riordan"

"Der Fluch des Titanen" ist der dritte Teil der "Percy Jackson" Reihe und er setzt etwa ein halbes Jahr nach dem Ende vom zweiten Band an. Auf der Suche nach weiteren Halbblütern treffen Percy, Annabeth und Thalia auf Artemis, die Göttin der Jagd, die entführt wird. Percy erhält den Auftrag die Göttin bis zur Wintersonnenwende wieder zu befreien. Wie schon im letzten Teil beginnt die Story gleich sehr rasant und baut so schon reichlich Spannung auf.

Percy, mittlerweile deutlich älter und etwas reifer mit seinen 14 Jahren, muss wieder auf eine Heldenreise gehen um sowohl Artemis als auch Annabeth zu retten. Das Handlungsmuster ist schon aus den zwei vorhergehenden Bänden bekannt, aber dennoch keinesfalls langweilig.

...weiterlesen "[Hörbuch-Rezension] Percy Jackson 3: Der Fluch des Titanen von Rick Riordan"

Da ich vom 1. Teil der "Percy Jackson"-Serie (Rezi: Diebe im Olymp) begeistert war, habe ich direkt im  Anschluss auch den zweiten Teil gehört.

Zwischen dem ersten und dem zweiten Teil ist etwa ein Jahr vergangen. Percy hat die 7. Klasse fast ohne Zwischenfälle überstanden, lediglich am letzten Schultag wird er von Wesen der griechischen Mythologie in der Schule angegriffen. Auf eine lange Einleitung und eine Einführung der Figuren wurde im zweiten Teil größtenteils verzichtet, denn die Figuren sind bis auf wenige Ausnahmen vom ersten Teil bekannt. Stattdessen ging es gleich sehr spektakulär mit dem Angriff auf Percy Jackson los.

Die Spannung bleibt während der ganzen Handlung konstant sehr hoch, da Percy (gewollt oder nicht) von eienr Katastrophe in die nächste gerät, was mich sofort an die Odyssee erinnert hat. Percy nimmt auf seinem Weg auch so ziemlich jede Falle mit, die ihm gestellt wird. Da habe ich mir als Hörerin gewünscht, dass irgendwann einmal ein Lerneffekt auftreten möge, aber in seiner jugendlichen und unwissenden Art, verzeiht man ihm das (noch) gerne, schließlich weiß er erst seit einem Jahr, dass er ein Halbgott ist.

...weiterlesen "[Hörbuch-Rezension] Percy Jackson 2: Im Bann des Zyklopen von Rick Riordan"

2

Ich schleiche schon seit längerer Zeit um die "Percy Jackson"-Reihe herum, aber irgendwie haben es die Bücher dann doch nie auf meine Wunschliste geschafft.Vor gut zwei Wochen habe ich dann doch das Hörbuch zum ersten Teil der Reihe in die Hände genommen und habe es in einem Rustch durchgehört.

Ich möchte gar nicht viel zur Handlung sagen, da man hier viel zu schnell etwas spoilern kann. Es ist eine sehr originelle Geschichte, in der bekannte Figuren der griechischen Mythologie in der heutigen Zeit leben und handeln.

Den Protagonist Percy Jackson kann man durchaus aus Problemkind bezeichnen, denn er wechselt jedes Jahr die Schule, nachdem er immer wieder in Schwierigkeiten gerät, die er aber nie selbst verschuldet. Er ist sympathisch, mutig und hat das Herz am rechten Fleck. Lediglich an einer Stelle hat es mich etwas gewundert, dass er keine Trauer gezeigt hat (ich möchte nicht zu viel verraten, deswegen beschreibe ich es nicht genauer).

...weiterlesen "[Hörbuch-Rezension] Percy Jackson 1 – Diebe im Olymp von Rick Riordan"