Springe zum Inhalt

[Buchbox] Lesekatzen Buchbox Oktober 2017

Im September habe ich einen Beitrag zum Thema Deutsche Buchboxen geschrieben, weil mich interessiert hat, ob es deutsche Buchboxen überhaupt gibt und wie dievers das Angebot ist.

Heute möchte ich euch meine erste bestelltn Buchboxen näher vorstellen. Es handelt sich dabei um die Lesekatzen Oktober 2017 Box mit dem Thema "Gruselherbst" in der Erwachsenenedition (Alter 16+). Die Box hat 29,95 € zzgl. Versandkosten gekostet und wurde Ende Oktober geliefert.


 
Die Verpackung der Buchbox ist sehr ansprechend und das Logo finde ich echt sehr hübsch, obwohl DPD den Versand-Barcode darübergeklebt hat. Aber das Logo war nochmals auf einem Lesezeichen zu sehen (siehe weiter unten). Die Größe der Verpackung passt zum Inhalt, denn die Box war komplett gefüllt, ohne Füllmaterial zu verwenden, denn zerbrechliche Items waren nicht enthalten.
 
 
 

 
Nachdem ich die Box geöffnet habe, sprang mir die Infokarte, die den Inhalt der Box näher vorstellt, direkt ins Auge. Das Design der Infokarte finde ich wunderschön, das Bild passt voll zum Thema Gruselherbst. Die Rückseite der Karte habe ich zunächst nicht gelesen, denn ich wollte mich zum Inhalt der Box überraschen lassen.
 
 
 
 
 
 
Passend zum Thema gab es einen Lampion in Kürbisform, den ich sehr schön fand und über Halloween auch in meiner Wohnung hängen hatte. Einziges Manko: Es war kein Leuchtmittel dabei. Zum Glück hatte ich noch ein Elektro-Teelicht zur Hand. Mit Beleuchtung sieht der Kürbis noch besser aus.
 
 
 
 
 

 
Das nächste Item ist eine Spitzenmaske, sollte man in die Verlegenheit kommen, verkleidet auf eine Party zu gehen. Ich finde sie passt nicht wirklich zu Halloween oder Gruselherbst, da gibt es doch noch düstere Verkleidungsvarianten. Außerdem ist die Maske ziemlich klein (und ich habe nicht den größten Kopf) und sieht sehr billig aus. Das Tragen dieser Maske würde ich mir also zweimal überlegen.
 
 
 

 
Ein weiteres Goodie war ein American Horror Story Geldbeutel von bioworld. Die Aufmachung gefällt mir sehr gut. Er ist klein und handlich und wenn irgendwann einmal das Münzgeld abgeschafft wird, dann wäre er auch zu gebrauchen. Aber ohne entsprechendes Münzgeldfach ist er für mich leider wertlos...
 
 
 
 

 
Über das nächste Goodie habe ich mich am meisten gefreut. Es handelt sich um ein Ravenclaw Schal. Und ich liebe ihn! Da ich Schals sammele und durch und durch ein Ravenclaw bin, hat dieser Schal 100% meinen Geschmack getroffen und er hängt schon an der Wand neben meinen bis jetzt gesammelten Fußballschals. Außerdem war noch etwas zum Naschen in der Buchbox: Schokolade in Form eines Augapfels (ist nicht auf einem der Bilder abgebildet).
 
 

 
Nun komme ich aber zum wichtigsten Item der Buchbox: dem Buch. Um die Spannung noch etwas zu steigern, war das Buch noch extra eingepackt und zusätzlich war ein Lesezeichen mit dem Logo der Buchbox dabei. Alles sehr schön.
 
 
 
 
 
 
Das in der "Gruselherbst" Buchbox enthaltene Buch ist "Dark Poems", herausgegeben von Alisha Bionda im Arunya Verlag. Das Hardcover enthält 11 Kurzgeschichten von unterschiedlichen Autoren (von denen ich nicht einen kenne) und kostet 14,90 €. Als ich die Buchbox bestellt habe, habe ich mich auf einen düsteren Roman gefreut, passend zum Thema. Mit dieser Anthologie schwarzer Phantastik habe ich nicht gerechnet und ich bin auch etwas enttäuscht, denn ich lese überhaupt keine Kurzgeschichten. Schade, denn so steht das Buch nun schon seit Oktober im Bücherregal und ich habe nicht mal ansatzweise daran gedacht, es zur Hand zu nehmen.

Fazit:
Die Aufmachung (Verpackung, Design etc). haben mir sehr gut gefallen. Der Harry Potter Schal und der Lampion sind toll, die Maske und der Geldbeutel konnten mich leider nicht überzeugen. Das Buch passt zwar zum Thema, aber von Anthologien habe ich noch nie viel gehalten. Schade, denn das Preis-Leistungs-Verhältnis ist eigentlich ganz gut (wenn man mal die Tatsache weglässt, dass das Buch nicht meinen Lesegeschmack getroffen hat). Die Vorfreude auf die Buchbox und die Freude beim Auspacken sind allerdings unbezahlbar und ich werde es sicherlich noch einmal mit einer Lesekatzen-Buchbox versuchen.

 

 

Ein Gedanke zu „[Buchbox] Lesekatzen Buchbox Oktober 2017

  1. Mikka Liest

    Huhu!

    Diese Buchbox habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich habe mir immer bei anderen Leuten angeguckt, was so drin war, und bisher konnte mich die Auswahl nicht so überzeugen. Aber ich habe bei Buchboxen eh meist das Problem, dass sie nicht so richtig zu mir passen! (Überwiegend, weil die Bücher meist Jugendbücher und YA sind, und ich bin inzwischen Ü40 und hätte gerne mal eine Box mit Gegenwartsliteratur für Erwachsene. :-))

    LG,
    Mikka

    Antworten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: