Springe zum Inhalt

1

Der historische Roman „Sturz der Titanen“ von Ken Follett lag schon sehr lange auf meinem SuB, bevor ich ihn endlich in Angriff genommen habe. Ich hatte einfach zu viel Respekt und auch etwas Angst, dass mich das Thema Erster Weltkrieg und Russische Revolution nicht wirklich mitreißen würden. Allerdings ist mir Ken Folletts außerordentliches schriftstellerisches Talent durch seine Kingsbridge Reihe bestens bekannt und so habe ich mir dieses Jahr zum Ziel gesetzt auch die Jahrhundertsaga endlich zu lesen.

Der Einstieg in den Roman war allerdings nicht so leicht wie erhofft. Wahrscheinlich lag es daran, dass der Autor gefühlt die ersten 300 Seiten benötigte, um alle Figuren einzuführen. Diese Seiten waren allerdings auch nötig, bei der Vielzahl an Figuren. Erst danach konnte ich so richtig in der Handlung abtauchen und mit den einzelnen Figuren mitfiebern. Auch wenn mir der große historische Kontext klar war und ich natürlich wusste, wie sich die Geschichte entwickeln würde, hat es Ken Follett dennoch geschafft, durch seine vielschichtigen und gut durchdachten Charaktere den ganzen politischen Ereignissen eine persönliche Note zu verleihen und die weitere Entwicklung spannend zu machen.

...weiterlesen "[Rezension] Sturz der Titanen von Ken Follett"

9


Hallo ihr Lieben,

auch in dieser Woche möchte ich mich wieder an Gemeinsam Lesen beteiligen. Wenn ihr mehr zur Aktion erfahren wollt, dann schaut doch einfach mal bei den Schlunzen vorbei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Berühre mich. Nicht". Ich bin auf Seite 227 von 462.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Die Anspannung im Psychologiekurs lag eine Woche vor den Midterms dick wie Sirup in der Luft." (S. 227)

...weiterlesen "[Aktion] Gemeinsam lesen KW 9/2018"

Das Jugendbuch „Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ von Peter Bognanni aus dem Hanser Verlag ist eine der Neuerscheinungen im Jahr 2018, die ich unbedingt haben wollte. Im Rahmen einer Leserunde wurde mir das Buch zur Verfügung gestellt.

Der Einstieg ins Buch war sehr leicht. Die Sprache ist flüssig und man spürt eine allgegenwärtige Traurigkeit. Ich habe sofort von der ersten Seite des Buches an mit Tess mitgelitten, die ihre erste große Liebe verloren hat. Diese anfängliche Sympathie für Tess hat sich aber relativ schnell gelegt, denn sie wirkt unvollkommen und eindimensional, so als würde sie nur aus ihrer Trauer bestehen. Am Anfang des Buches war das ja noch okay, aber ich habe nicht wirklich eine Weiterentwicklung ihrer Figur gesehen und irgendwann fand ich diese einseitige Sicht auf Tess Gefühlswelt langweilig.

...weiterlesen "[Rezension] Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente von Peter Bognanni"

3

"Öffne mir dein Herz" ist der sechste Band der "Lost in Love - Die Green Mountain Serie" von Marie Force. Man muss allerdings die Handlung der anderen fünf Teile nicht unbedingt kennen, um der Handlung in diesem Band folgen zu können.

Der Liebesroman ist überwiegend aus der Sicht von Charley Abbott erzählt, die wegen einer leichtsinnigen Wette mit Tyler einen Abhang hinab stürzt und sich dabei schwer verletzt. Tyler, der schon seit langem in Charley verliebt ist, gibt sich die Schuld daran, dass dieser Unfall passiert ist. Während des Genesungsprozesses kümmert er sich deswegen auch rührend um Charley.

...weiterlesen "[Rezension] Öffne mir dein Herz von Marie Force"

5

"Amrita - Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana ist ein Fantasy-Jugenbuch aus dem Dressler Verlag. Das Buch habe ich mir wegen des schönen Covers gekauft, aber nach der Hälfte habe ich schon gemerkt, dass ein hübsches Äußeres nun mal nicht alles ist. Auf den Inhalt kommt es an - und der war für mich sehr dürftig.

Die Handlung wird in der Ich-Perspektive, aus Sicht der Protagonistin Amrita, erzählt. Auf den ersten Seiten fand ich sie auch noch sympathisch, obwohl ich zugeben muss, dass ich sie gedanklich schon in eine Schublade gesteckt hatte, als verwöhnte Prinzessin, die mit dem Goldlöffel im Mund aufgewachsen ist und vom realen Leben in ihrem Land keine Ahnung hat. Das hat sich zum Teil dann auch bestätigt, erschwerend kam dann noch ihre zickige, selbstsüchtige und impulsiv, nervige Art hinzu. Thala, eine Seherin und Amrita Fluchtbegleiterin hat mir echt leid getan und ich an Thalas Stelle hätte sie wahrscheinlich in mehr als nur einer Situation sich selbst überlassen und wäre meinen eigenem Weg gefolgt.

...weiterlesen "[Rezension] Amrita – Am Ende beginnt der Anfang von Aditi Khorana"

9


Hallo ihr Lieben,

auch in dieser Woche möchte ich mich wieder an Gemeinsam Lesen beteiligen. Wenn ihr mehr zur Aktion erfahren wollt, dann schaut doch einfach mal bei den Schlunzen vorbei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Und nebenan warten die Sterne" von Lori Nelson Spielman. Ich bin auf Seite 196 von 380.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Annie wäre zwar lieber mit Tom und Olive zusammen, doch nun nutzt sie den Abend, um nach ihrer Schwester zu suchen." (S. 196)

...weiterlesen "[Aktion] Gemeinsam lesen KW 7/2018"

2

"Sehnsucht nach dir" von Marie Force ist der fünfte Teil ihrer Lost in Love-Reihe um die Abbotts und der Suche nach der großen Liebe. Das Setting ist, wie schon in den anderen vier Teilen, das fiktive Städtchen Butler in Vermont. Hier betreiben die Abbotts einen Country Store als Familienunternehmen, in dem sie regionale Produkte aus Vermont verkaufen. Das Setting ist einfach traumhaft am Rande der Green Mountains gelegen und auch im fünften Band verliert diese malerische Landschafts nichts von ihrem Zauber und bildet damit eine super Kulisse für einen Liebesroman.

Im Mittelpunkt steht in diesem Teil Eleanor - Ella - Abbott, die schon seit längerer Zeit in Gavin Guthrie verliebt ist. Gavin hat allerdings genug eigene Probleme, denn der Tod seines Bruders Caleb hat ihn total aus der Bahn geworfen und so prügelt er sich auch schon mal durch zwielichtige Bars. Außerdem hat er unheimliche Angst davor, Ella in diesen Sumpf aus negativen Gefühlen und Schmerz mit hineinzuziehen, was der Grund ist, warum er sie schon mehrmals abgewiesen hat. Und genau an dieser Stelle beginnt der Roman, als Ella wieder einmal beschließt Cavin nicht noch weiter hinterherzulaufen.

...weiterlesen "[Rezension] Sehnsucht nach dir von Marie Force"