Springe zum Inhalt

[Aktion] Gemeinsam lesen KW 4/2018

Hallo ihr Lieben,

auch in dieser Woche möchte ich mich wieder an Gemeinsam Lesen beteiligen. Wenn ihr mehr zur Aktion erfahren wollt, dann schaut doch einfach mal bei den Schlunzen vorbei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Amrita: Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana aus dem Dressler Verlag. Ich bin auf Seite 88 von 334.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Das war vielleicht nicht gerade die vornehme Art, Abschied zu nehmen, doch Mala stand mir näher als irgendjemand sonst auf der Welt, ausgenommen Arjun und mein Vater." (S. 88)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe mir dieses Buch letztes Jahr gekauft, bin aber bis jetzt nicht zum Lesen gekommen. Da ich aktuell meinen SuB abbauen möchte und ich gerade quer durch alle Genres lese, habe ich endlich dieses Buch zur Hand genommen. Das Buch habe ich mir damals zu 95% wegen dem ansprechendem Cover gekauft. Ich finde diese Art von Muster einfach so hübsch.

Bis jetzt gefällt mir das Buch auch ganz gut: Einfacher Schreibstil und eine sympathische Protagonsitin, die gegen ihren Willen verheiratet werden soll. Ich bin ja noch nicht so weit im Buch vorangeschritten, sodass ich nicht viel dazu sagen kann. Außer das es mir bis jetzt gut gefällt und ich für die Prota hoffe, dass sie nicht mit Sikander verheiratet wird.

Details zum Buch:
Titel: Amrita: Am Ende beginnt der Anfang; Autor: Aditi Khorana; Genre: Jugendbuch, Fantasy; Verlag: Dressler; ISBN: 978-3-7915-0056-0; Seitenzahl: 320; Format: Hardcover; Veröffentlichung: August 2017; Preis: 17,99 €
Inhalt: Dein Schicksal ist ein Buch, das du selbst schreibst! Das Leben von Amrita, 16-jährige Prinzessin des Königreichs Shalingar, ändert sich auf einen Schlag, als der Despot Sikander Shalingar erobert. Gemeinsam mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt Amrita die Flucht und beide machen sich auf den Weg, die »Bibliothek aller Dinge« zu finden, um das Schicksal der Welt zu ändern und schließlich zurück in die Vergangenheit zu reisen: an den Punkt, wo das Unheil begann. Doch was, wenn der einzige Weg, ihren Vater und ihr Land zu retten, bedeutet, dass Amrita sich selbst und ihre große Liebe opfern muss? (Quelle: Dressler)

4. Gibt es Kinderbücher, mit denen du schöne Kindheitserinnerungen verbindest?
Ja. Ich habe zwei Bücher, an die ich mich sehr gut erinnere. Eines ist aus der Zeit, in der ich noch nicht selber lesen konnte. Da hat mir mein Opa sehr oft aus "Die Kinder- und Hausmärchen der Grbrüder Grimm" vorgelesen (meist Dornröschen, Aschenputtel oder Frau Holle). Das Buch ist immer noch in meinem Besitz, aber mittlerweile nicht mehr in gutem Zustand. Aber neulich habe ich genau dieses Buch in einer neueren Auflage in einer Buchhandlung gesehen und ich musste es mir sofort ansehen, denn die Illustrationen von Werner Klempke sind so schön.

Das zweite Buch ist "Der Zauberer der Smaragdenstadt"  von Alexander Wolkow. Es handelt sich dabei um eine Nachdichtung von "Der Zauberer von Oz". Tja, in der DDR gab es das Original eben nicht, deswegen hat der russische Autor in den 1960ern eine eigene Fassung herausgebracht. Diese war so erfolgreich, dass noch vier weitere Bücher der "Zauberland"-Reihe folgten. An dieses Buch erinnere ich mich sehr gut, denn es war das erste Buch, das ich mir selbstständig in einer Buchhandlung aussuchen durfte. Und ich finde, ich habe eine gute Wahl getroffen, denn ich habe das Buch mehr als einmal in meiner Kindheit und Jugend gelesen. Und wenn ich jetzt so darüber nachdenke bekomme ich gleich wieder Lust, dieses Buch zu lesen. 😉

12 Gedanken zu „[Aktion] Gemeinsam lesen KW 4/2018

  1. Moni2506

    Guten Morgen,

    Schön, dass dir dein Buch gut gefällt.
    Die Märchen der Gebrüder Grimm wurden mir auch in der Kindheit vorgelesen. Dass es eine eigene Version von Der Zauberer von Oz in der DDR gab, höre ich heute dagegen zum ersten Mal. Schön, dass es dir so gut gefallen hat und du es mehrmals gelesen hast.

    LG, Moni

    Antworten
    1. Bücher-an-Bord

      Ich habe mittlerweile auch das Original gelesen, aber ich muss sagen, dass mir die russische Nacherzählung tatsächlich besser gefällt 🙂

      Antworten
  2. romantische Seiten

    Moin!

    Ich liebe das Musical Wicked und war gerade ganz überrascht, das es in er DDR eine eigene Vision der Bücher gab. Damals durfte ja nichts so heißen wie im Westen. Als eine Tante von mir letztens Schneewittchenkuchen wollte, war ich auch erstaunt, das sie die Donauwelle meinte.:O)

    Schön das dir dein aktuelels Buch so gut gefällt. Viel Spaß beim weiteren lesen wünsche ich dir.

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

    Antworten
    1. Bücher-an-Bord

      Vielen Dank.

      Wicked muss ich mir auch unbedingt mal ansehen. Kommt mit auf meine Bucket List für dieses Jahr 🙂

      Antworten
  3. Anja

    Ahoi =)

    Thematisch spricht mich dein aktuelles Buch nicht direkt an, aber ich müsste auch was für meinen SUB-Abbau tun. Das wird sich wohl nie ändern.

    Ich hatte auch Märchenbücher Zuhause, aber ich war nie ein großer Märchenfan und das bin ich auch bis heute nicht. Es gibt so viele bessere und schönere Geschichten da draußen.

    LG
    Anja

    Antworten
    1. Bücher-an-Bord

      Bei mir läuft der SuB-Abbau aktuell echt gut, sonst hätte ich das Buch wohl auch nicht zur Hand genommen... Aber bis jetzt habe ich es nicht bereut, dass ich es angefangen habe.

      Antworten
    1. Bücher-an-Bord

      Die Gänsemagd fand ich auch toll, aber Aschenputtel hat mir mehr gefallen. Des Repertoir an Lieblingsmärchen war bei mir sehr begrenzt und mein Opa kannte die drei Märchen, die er mir immer vorlesen musste, wahrscheinlich auch schon auswendig.

      Antworten
  4. Denise von 365-Seiten

    Huhu 🙂

    Amrita liegt bei mir auch noch seit letztem Jahr auf dem SuB. Dieses Jahr wollte ich unbedingt mal ein paar Bücher davon lesen. Mal sehen ob das Buch dann auch dabei sein wird.
    Die Grimmmärchen stehen bei mir seit Weihnachten in der Urfassung im Regal, also nichts für Kinder 😀 Bisher konnte ich aber noch nicht drin lesen.
    Hier mein Beitrag.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen
    Denise

    Antworten
    1. Bücher-an-Bord

      Die Urfassung muss ich auch unbedingt einmal lesen... Ich bin dann mal bei der Buchhandlung meines Vertrauens stöbern... 😀

      Antworten
  5. Andrea

    Hey 🙂

    Dein aktuelles Buch kenne ich vom sehen her, und ich kann dir nur zustimmen, dass Cover sieht echt toll aus 🙂
    Ich wünsche dir viel Freude beim lesen 😀

    Ich hab früher auch gerne in den Grimmschen Märchen gelesen 😀

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag 😀
    Andrea

    Antworten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: